Uczniów z Piotrkowa - PiotrP

Polnische Segelflugzeuge und Amateurkonstruktionen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Uczniów z Piotrkowa

Segelflugzeuge bis 1945 > 1912 - 1923

Eingeflogen: 1913
Spannweite: 7,5 m
Länge: 5 m
Höhe: 3 m
Flügelfläche: 19 m²
Leergewicht: 35 kg
Max. Abfluggewicht: 100 kg
Flächenbelastung: 5,2 kG/m²
Gleitzahl: 7
Sinkgeschw.: 1,5 m/s
Fluggeschw.: 36 km/h

Foto: A. Glass "Polskie konsrtukcjie lotnicze 1893-1939" WKŁ 1976
Segelflugzeug der Gymnasiasten von Piotrkow Trybunalski

1911 haben Schüler der 4 Klasse des Gymnasiums in Piotrkow Trybunalski: Jan Górzynski, Lucjan Koenig, Waclaw Konarzewski, Stefan Laskowski i Jan Strahler mit Segelflugzeugbau angefangen.  Den Anlass dazu gab das 1911 herausgegebene Buch von K. Krol unter dem Titel "Jak zbudowac szybowiec" (Wie baue ich ein Segelflugzeug). Die erste Schwierigkeit waren die Finanzmittel die ganze 3 Jahre gesammelt werden mussten. Das nächste Problem war die Beschaffung von Bambusstäben mit dem Durchmesser von 30 bis 40mm, die jedoch letztendlich aus Japan importiert wurden. Die im Buch vorgeschlagene Bauweise wurde modifiziert. Man hat das Seiten- und Höhenruder dazu gebaut und um die Landung zu vereinfachen hat man ein kleines Fahrwerk eingebaut. Der erste Flug ist am Anfang der Sommerschulferien 1913 durch J. Strahler absolviert worden. Der Start wurde im Pferdeschlepp durchgeführt. Der Segler flog ca. 20 Meter und durch Unerfahrenheit der Piloten kam es zu Beschädigungen des Seglers. Der erste Versuch ist unter polizeilicher Aufsicht durchgeführt worden und wegen Lebensgefahr sind die nächsten Flugversuche untersagt worden. Die Jungs wollten nach der Reparatur weitere Proben geheim durchführen, das hat aber der Ausbruch des ersten Weltkrieges verhindert.

© Piotr Piechowski
since 2002

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü