Runiewicz - PiotrP

Polnische Segelflugzeuge und Amateurkonstruktionen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Runiewicz

Segelflugzeuge bis 1945 > 1927 - 1929

Eingeflogen: ?
Spannweite: ca. 12 m
Länge: ca. 6,5 m
Höhe: ca. 1,5 m
Flügelfläche: ca. 15 m²
Streckung: ?
Leergewicht: ? kg
Max. Abfluggewicht: ? kg
Flächenbelastung: ? kG/m²
Gleitzahl: ? bei ? km/h
Sinkgeschw.: ? m/s bei ? km/h

Foto: aus der Sammlung von NAC
Segelfugzeug von Runiewicz


In Tarnopol baute Marian Emanuel Runiewicz (geb. 15.07.1909) 1928 sein eigenes Segelflugzeug. Die Details der Konstruktion entsprachen nicht dem damaligen Wissensstand und gaben praktisch keine Chance für die Richtigkeit der Flugeigenschaften. Zunächst einmal war das Profil der Tragflächen (unten flach und von oben symmetrische Profilsehne des Kreises) der Grund, warum diese Konstruktion nicht erfolgreich sein könnte. Der Bau des Segelflugzeugs wurde wahrscheinlich nicht abgeschlossen. Dieser Gleiter war eine mit Stoff bespannte Hochdecker-Konstruktion aus Holz. Statt der Querruder wurden die Anstellwinkel der einzelnen Tragflächen gesteuert. Der Platz des Piloten befand sich unter der Mitte der Tragfläche, was zusätzlich die Unreife der Auslegung bewies (keine möglichkeit den Schwerpunkt der Konstruktion in brauchbaren Bereich zu erreichen). Marian Runiewicz wurde am 3. August 1943 bei einem Flug über Deutschland gefallen.

Foto: Marian Emanuel Runiewicz

© Piotr Piechowski
since 2002

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü