Sroka - PiotrP

Polnische Segelflugzeuge und Amateurkonstruktionen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sroka

Segelflugzeuge bis 1945 > 1933 - 1935

Spannweite: 11,48 m
Länge: 6,2 m
Höhe: 1,7 m
Flügelfläche: 15,3 m²
Streckung: 8,6
Tragflächenprofil: ?
Gewicht: 96 kg
Max. Fluggewicht: 178 kg
Tragflächenbelastung:  11,6 kG/m²
Gleitzahl: 18 bei 64 km/h
Sinkgeschw.: 0,87 m/s bei 48 km/h
Mindestgeschw.: 42 km/h
Max. Geschw.: ? km/h
Zul. Lastvielfache: 5,7 g

Foto: "Sroka" auf Jodłowiec. Aus der Sammlung v. Piotr Piechowski
Sroka (Elster)

Die "Sroka" entstand als weitere Konstruktion von Ing. Antoni Kocjan. Dieser Segler sollte den ITS-2 in der Kategorie der Schulgleiter ersetzen. Gutmütige Flugeigenschaften, niedrige Produktionskosten und große Festigkeit machten die "Sroka" zu einem populären Schulgleiter. Die "Sroka" wurde in Serie gefertigt - es wurden um die 36 Stück gebaut.
Zg.: Roman Kiełpikowski

Foto: Segelflugwettbewerb in Ustjanowa (Oktober 1935). Kapitän Jerzy Bajan wird in  Sroka ein Demoflug durchführen. Aius der Sammlung von NAC.

Foto: aus der Sammlung von Tomasz Kosecki

Foto: Z.Perzonowski "XV Lat L.O.P.P."
Im Flug "Sroka". Unten "Czajka"

Sroka auf dem Start in Ustianowa
Foto: Tadeusz Jakimowicz "Ogólne wiadomości o szybwnictwie"  Zarząd Główny LOPP, 1937

© Piotr Piechowski
since 2002

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü