Moto-Mucha 100 (2) - PiotrP

Polnische Segelflugzeuge und Amateurkonstruktionen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Moto-Mucha 100 (2)

Amateurkonstruktionen > ab Ł bis M

Konstrukteur: Włodzimierz Krzyżanowski
Erstflug: ?
Spannweite: 14,98 m
Länge: 7,0 m
Höhe: 1,60 m
Flügelfläche: 17,6 m²
Streckung: 17,6
Tragflächenprofil: Strack G-549 auf M-12
Abfluggewicht: ? kg
Max. Gewicht: ? kg
Gleitzahl: ? bei ? km/h
Steiggeschw.: ca. 1,5 m/s
Mindestgeschw.: ? km/h
Reisegeschwindigkeit: 85 km/h
Max. Geschw.: 110 km/h
Zul. Geschw.: ? km/h
Dienstgipfelhöhe: ? m
Startrollstrecke: (Asphalt) 250-300 m
Landerollstrecke: ? m
Motortyp: Trabant
Motorleistung: 26 PS
Hubraum: 600 ccm
Verbrauch: 7 - 8 l/h

Foto: Kuba Myśluk
Moto-Mucha 100 (2)

Mucha ex. SP-1998. Jetzt verkauft nach Slovenien.  Der Motorsegler wurde von Jerzy Adamiec aus Dobrzań Wielki bei Opole nach Plänen von Włodzimierz Krzyżanowski gebaut. Das zuerst eingebaute Zweibein-Fahrwerk wurde nach beschädigung des Propellers duch ein Dreibein-Fahrwerk ersetzt. Der Motor vom Trabant wurde durch Einsatz eines Fiat 126p Vergasers verbessert. Die Ausrüstung ist typisch für einen reinen Segler und wurde um einen Treibstofftank mit Anzeigeröhrchen, das im Blickfeld des Piloten war, ergänzt. Der Tank wurde aus zwei Öltanks vom Hubschrauber Typ Mi-2 gebaut. Unter dem Leitwerk wurden zusätzlich 6 kg Blei zum ausbalancieren eingebaut. Das Exemplar hat viele Flugstunden ohne besodere Vorkommnise absolviert.
Zg.: Roman Kiełpikowski

Foto: Kuba Myśluk
Foto: Boris Kožuh. Moto-Mucha auf dem Flugplatz in Zagreb.

© Piotr Piechowski
since 2002

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü