SZD-10 Czapla - PiotrP

Polnische Segelflugzeuge und Amateurkonstruktionen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SZD-10 Czapla

Segelflugzeuge ab 1945 > 1956 - 1958

Eingeflogen: 23.11.1953
Spannweite: 16 m
Länge: 8,73 m
Höhe: 1,98 m
Flügelfläche: 24 m²
Streckung: 10,6
Tragflächenprofil: G-549
Gewicht: 280 kg
Max. Fluggewicht: 453 kg
Tragflächenbelastung:  18,1 kG/m²
Gleitzahl: 17,1 bei 64 km/h
Sinkgeschw.: 0,96 m/s bei 52 km/h
Mindestgeschw.: 48 km/h
Max. Geschw.: 160 km/h
Zul. Lastvielfache: ? g

Foto: Piotr Piechowski
SZD-10 Czapla (Reiher)

Holzkonstruktion als Schulterdecker ausgeführt. Rumpf mit mehreckigem Querschnitt Sperrholz beplankt. Flächen waren mit Spalt- und Bremsklappen ausgestattet. Die Kabine war zweisitzig mit einem Instrumentensatz der für den Fluglehrer und Schüler sichtbar war. Dank der Einfachheit der Konstruktion hat man hohe Zuverlässigkeit und niedrige Herstellkosten erreicht. Konstruiert von Team: Ing. Ing. R. Zatwarnicki, J. Kaniewska, M. Gracz. Der SZD-10 "Czapla" wurde eingeflogen auf dem Flugplatz in Bielsko von Adam Zientek. Es wurden insgesamt zwei Prototypen SZD-10-2 "Czapla", 19 Stück SZD-10bis "Czapla" und 136 Exemplare SZD-10bis A "Czapla" gebaut. Der erste Prototyp SZD-10 "Czapla" wurde später umgebaut auf die Version SZD-10bis "Czapla". 14 Exemplare von dem Segler wurden nach Finnland und die Türkei exportiert.


Zg.: Roman Kiełpikowski

© Piotr Piechowski
since 2002

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü