China - PiotrP

Polnische Segelflugzeuge und Amateurkonstruktionen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

China

Mix
Polnische Segelfugkonstruktionen in China

 
1953 kaufte die Volksrepublik China die polnischen Segelflugzeuge Jastrząb und Salamander, die auf der Industrieausstellung in Peking ausgestellt wurden. Diese Segelflugzeuge haben als eines der ersten in China, einen sehr guten Ruf erlangt und die chinesische Regierung beschloss, mit der SZD aus Bielsko eine weitgehende Zusammenarbeit auf dem Gebiet zu gründen. Das Ziel war die Produktion von Segelflugzeugen im eigenen Land aufzunehmen. Bereits 1954 gingen Professor Włodzimierz Humen und Władysław Nowakowski nach China, um die Situation vor Ort zu beurteilen. Geplant war die Gründung einer Fabrik zur Herstellung von Segelflugzeugen und die Schaffung der Grundlage für die Ausbildung von Piloten und den Segelflug in China durch die Gründung des Nationalen Segelflugzentrums. 1956 ging Andrzej Kokot, der damalige Leiter des SZD-Ingenieursbüros, nach China. Es wurde beschlossen, die bestehende, alte Flugzeugfabrik in Shenyang für die Produktion von Segelflugzeugen umzubauen, wo 1956 mit der Ausbildung der Besatzung begonnen wurde. Zwei in Teilen aus Polen transportierte ABC Segelflugzeuge dienten als Übungsmaterial. Diese Fabrik sollte bis zu 500 Segelflugzeuge pro Jahr produzieren. Bereits 1957 wurde in Shenyang mit der Produktion der polnischen Segelflugzeuge Mucha l00, Czapla, Bocian und Jaskółka begonnen. Unter polnischer Leitung wurde auch mit der Arbeit an eigenen (chinesischen) oder modifizierten Segelflugzeugen begonnen.

Segelflugzeug Jie-Fang 1 (Befreiung 1)

Erstfug: 12.05.1958
Spannweite: 15 m
Länge: 8,0 m
Höhe: 1,35 m
Flügelfläche: 18,50 m²
Streckung: 12,40
Eigengewicht: 242 kg
Abfluggewicht (max.): 420 kg
Flächenbelastung: 22,8 kg/
Min. Geschwindigkeit: 55 km/h
Max. Geschwindigkeit: 165 km/h
Minimales Sinken: 0,80 m/s bei 62 km/h
Gleitzahl: 22

Foto: "Segelflugzeuge" A. F. Schmidt 1969

 
Die Konstruktion von Ing. Józef Niespał, die mit Hilfe der chinesischen Ingenieure Chen Kuejwan und Li Jijun erstellt wurde, basierte auf SZD-9 Bocian. Es handelte sich um einen Schul-Zweisitzer in Holzbauweise.

Zg.: Jie-Fang 1

Zg.: Shenjang X-10 QIANJIN
 

Auch polnische Salamandra- und ABC-Segelflugzeuge wurden in China gebaut. Diese Segelflugzeuge wurden oft in veränderten Versionen gebaut. Sie wurden an das reduzierte Gewicht der Piloten angepasst, Kabinen wurden hinzugefügt und sogar zweisitzige Versionen wurden daraus geschaffen. Das zweitinteressanteste Segelflugzeug nach dem Jie-Fang 1 war die chinesische Version des SZD-8 Jaskółka. Dieses Flugzeug in überarbeiteter, chinesischer Version trug die Bezeichnung Shenjang X-10 QIANJIN und wurde bis 1979 gebaut (Abbildung oben rechts).

© Piotr Piechowski
since 2002

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü