PZL KR-03 Puchatek - PiotrP

Polnische Segelflugzeuge und Amateurkonstruktionen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

PZL KR-03 Puchatek

Segelflugzeuge ab 1945 > 1976 - 1985

Eingeflogen: 18.07.85 (inoffiziell durch Jerzy Śmielkiewicz) 01.08.85 (offiziell)
Spannweite: 16,40 m
Länge: 8,63 m
Höhe: 1,65 m
Flügelfläche: 19,44 m²
Streckung: 13,9
Tragflächenprofil: FX S 02/1-158
Gewicht: 350 kG
Max. Fluggewicht: 540 kG
Tragflächenbelastung:  27,8 kG/m²
Gleitzahl: 27 bei 85 km/h
Sinkgeschw.: 0,78 m/s bei 67 km/h
Mindestgeschw.: 59 km/h
Max. Geschw.: 200 km/h
Zul. Lastvielfache: +5,3 / -2,65 g

Foto: Archiwum WSK PZL - Krosno
PZL KR-03 Puchatek (Flaumiger - polnische Kinderbuchfigur)


Als Nachfolger der SZD-9 "Bocian" und SZD-10 "Czapla" konzipiert.  Durch das Konstruktionsteam unter der Leitung von Ing. Jerzy Krawczyk wurde ein  Zweisitziger, preiswerter, mit gutmütigen Flugeigenschaften, aber zum einfachen Kunstflug zugelassener Segler entwickelt. Die Metallkonstruktion ist in Zusammenarbeit mit dem PZL- Mielec, PDPSZ PZL- Bielsko-Biala, und TU Rzeszow berechnet worden. Der Bau des Prototypen begann 1984 und der erste Prototyp für die Statikerprobung ist im Mai 1985  und der zweite für die Flugerprobung im Juli 1985 fertig. Änderungen, die nach den Tests notwendig waren, wurden unter der Leitung von Ing. Eugeniusz Pelczar eingeführt. Wichtigste Änderung war die Verlängerung des Rumpfes und Veränderung der Steuerungsflächen. Aufgrund des Mängelberichtes der Testpiloten wurde auch die Kabinenhaube von zwei- auf einteilige umgeändert, was die Möglichkeiten des Notaustieges deutlich verbessert. Die Modifizierte KR-03A "Puchatek" wurde am 20.11.1986 eingeflogen. Eingeplant ist noch eine Modifikation der Tragfläche von einer Rechtecksform auf Trapezform. Es wird eine Verbesserung der Flugeigenschaften erhofft, aber die Finanzkrise des Betriebes hat bis jetzt die die Versuche gebremst. Trotzdem hat die neu angedachte Entwicklung  die Bezeichnung KR-03B bekommen.  In PZL Krosno sind bis jetzt 55 Stück hergestellt worden die außer Polen nach USA, Neu Zeland, und Australien verkauft wurden.

© Piotr Piechowski
since 2002

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü